Bautenprämierung
Wohnüberbauung Kirchgarten Laufen
Wohnüberbauung Kirchgarten Laufen. Foto: ZVG

Auszeichnung für Gemeinde Laufen

Die Bautenprämierung 2020 des Baselbieter Heimatschutzes geht an die römisch-katholische Kirchgemeinde Laufen für die Gestaltung des öffentlichen und halböffentlichen Freiraums der Wohnüberbauung Kirchgarten durch META Landschaftsarchitektur.

Der Baselbieter Heimatschutz zeichnet die römisch-katholische Kirchgemeinde Laufen für die Gestaltung des öffentlichen und halböffentlichen Freiraums der Wohnüberbauung Kirchgarten durch META Landschaftsarchitektur in Laufen aus. Drei Gründe standen für die Auszeichnung im Vordergrund:

  1. Mit einfachen Mitteln ist eine hohe Differenziertheit der Gestaltung des Aussenraumes gelungen.
  2. Ein Wegnetz verbindet die neue Siedlung mit dem bestehenden Siedlungsraum.
  3. Die altehrwürdige Linde ist als Element der Identifizierung und Orientierung erhalten geblieben und in die Überbauung einbezogen worden.

Der Baselbieter Heimatschutz will mit dieser Auszeichnung hervorheben, dass bei Investitionen in den Wohnungsbau dem Aussenraum die ihm gebührende Beachtung geschenkt werden muss. Insbesondere sollen gewachsene bauliche und naturräumliche Strukturen berücksichtigt werden. Der Planung des Aussenraums müssen denn auch die entsprechenden Kompetenzen und finanziellen Mittel zugemessen werden.

Zeitschrift

Zeitschrift Heimatschutz/Patrimoine
Diesen Artikel in der Ausgabe 4/2020 online lesen
Thema: Natur- und kulturnaher Tourismus
Erschienen am 24. November 2020

Prämierungen

Mehr Bautenprämierungen des Baselbieter Heimatschutzes
Jedes Jahr zeichnen wir ein Bauprojekt oder eine gelungene Planung mit einer Prämierung aus.